Diplomlehrgang Elternbildung 2015 

rupert paula kleinSeptember 2015 - Juni 2017

Die Kompetenz der Eltern stärken

Die Erfahrung zeigt, dass Eltern in einer zunehmend komplexer werdenden Gesellschaft    vermehrt Unterstützung und Begleitung suchen. Viele Menschen besuchen deswegen Elternbildungsveranstaltungen. Diese stärken die  Kompetenz der Eltern in Erziehungsfragen, regen  zum Reflektieren über Erziehung an und   fördern den Erfahrungsaustausch.

Im Lehrgang „Elternbildung“ des Ausbildungsinstittuts werden künftige LeiterInnen solcher Veranstaltungen qualifiziert. Sie lernen  Menschen  bei der Weiterentwicklung ihrer eigenen Fähigkeiten und Ressourcen zu unterstützen und sie auf dem Weg zu mehr  Selbstbestimmung, Entwicklung und Entfaltung zu begleiten.

Zu diesem Lehrgang ist leider keine Anmeldung mehr möglich, der nächste Lehrgang wird mit ähnliche Inhalten und Referent_innen im Herbst 2017 beginnen.

Elternbildung

ErwachsenenbildnerIn mit Schwerpunkt Elternbildung

Zielgruppe

Kindergarten- Hort - und KleinstkindpädagogInnen, ErzieherInnen, LehrerInnen, SozilpädagogInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Ehe-, Familien- und LebensberaterInnen, ausgebildetete Eltern-Kind-GruppenleiterInnen

Inhalte

Erziehungsstile, Elternbildungskonzepte, die spirituelle Entwicklung und Begleitung des Kindes, Entwicklungspsychologie, Kommunikation und Konfliktlösung, Gruppendynamik,
Seminardesign und Organisation, Leiten und Lernprozesse anregen, Familiengeschichte,
 Interkulturalität, Medienerziehung, Rollenbilder in der Erziehung, Buchausstellung,
Gastvortrag Dr. Tschöpe-Scheffler

Beginn

September 2015

Dauer

4 Semester berufsbegleitend + 2 Semester Diplomphase

Abschluss

Diplomierte/r ErwachsenenbildnerIn

Aufnahmevoraussetzungen

Mindestalter 19 Jahre, abgeschlossene Ausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung

ECTS

27,5

Teilnahmegebühr

4x400€ + 290€ Diplomprüfungsgebühr

Veranstaltungsort

Hippolythaus St.Pölten

Veranstalter

Ausbildungsinstitut St.Pölten

Anmeldung

 bis 20.5.2015 Tel.: 02742/324-2352, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sie erwerben

  • personale und soziale Kompetenz durch Persönlichkeitsbildung
  • Fachkompetenz als ElternbildnerIn durch Reflexion und Erweiterung ihres Wissens und ihrer Erfahrung
  • Handlungskompetenz als SeminarleiterIn durch methodisch-didaktische Ausbildung
  • gruppenpädagogische Kompetenz durch Wahrnehmen und Gestalten von Gruppenprozessen, verknüpft mit Selbsterfahrung und Praxisreflexion

Methoden

  • Kursblöcke mit Vorträgen, Impulsen, Plenar-, Gruppen- und Einzelarbeiten;
  • Peer-group-Arbeiten; E-learning-Phasen;
  • Literaturstudium; Hospitationen;
  • Durchführung einer eigenen Bildungsveranstaltung;
  • Praxisbegleitung mit individueller Betreuung.

Bei regelmäßiger Teilnahme und Erledigung aller vorgesehenen Arbeiten erhalten Sie nach zwei Jahren ein
Abschlusszertifikat, das nach Durchführung eines Diplomseminars und Verfassen einer Diplomarbeit mit einem
staatsgültigen Diplom ergänzt wird.

 

Lehrgangsleitung

Brigitte Lackner, MAS
Dipl. Erwachsenenbildnerin mit Schwerpunkt Elternbildung, dipl. Montessoripädagogin und Lebens- und Sozialberaterin,  Verantwortliche für die österreichweite Vernetzung der katholischen Elternbildung Homepage
Brigitte Lackner
Mag.a Christa Kirchner
Pädagogische Beraterin beim Land Niederösterreich (Beratung, Begleitung und Unterstützung von Kindergartenteams in kommunikativen Prozessen und belastenden Situationen), Magistra der Philosophie (Pädagogik - Heil- und Sonderpädagogik), Supervisorin (Integrative Supervision) und Coach (ÖVS), Kindergartenpädagogin und Sonderkindergartenpädagogin
kirchner

 ReferentInnen


Maga Isabella Ehart  feministische Theologin, Seelsorgerin im Pflege - und Sozialzentrum der Caritas Socialis Kalksburg, diplomierte Erwachsenenbilnderin, Clownin


Maga Michaela Kienberger Medienpädagogin, Studium der Kommunikationswissenschaft mit  Schwerpunkt Medienpädagogik. Ausgebildete Elternbildnerin, Referentin in der Elternbildung und Aus- und Fortbildung von MultiplikatorInnen und PädagogInnen. Konzeptentwicklung und Mitarbeit bei medienpädagogischen (Eltern)Bildungs-Projekten und Publikationen.


 Maga Andrea Kromoser gelernte  Buchhändlerin,Studium der Germanistik mit  Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendliteratur sowie Familiensoziologie, seit 2008 freie Mitarbeiterin der STUBE (Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur, Wien).  2011 bis 2013 Assistentin der Illustratorin und Autorin Renate Habinger, seit 2011 freie Workshopleiterin zu Themen rund um Kinder- und Jugendliteratur

Dr. Maria Mayer-Schwingenschlögl  Theologin, Leitung des ABI, Interkultureller Dialog Krems, Diözesankomitee Weltreligionen, Leitung spiritueller Feiern

Anita Nussmüller, MEd Sozialpädagogin, Lehrerin, Ausbildung in Montessoripädagogik, diplomierte Erwachsenenbildnerin

Leo Pöcksteiner, DSA, MSc Supervisor, Psychothereapeut, Lebensberater, Coach

Zekiye Sentepe diplomierte Elternbildnerin in Ausbildung, Muslima, interkulturelle Mitarbeiterin beim Amt der niederösterreichischen Landesregierung

Prof. Dr. Sigrid  Tschöpe-Schefller Stellvertretende Direktorin des Instituts für Kindheit, Jugend und Familie, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, Fachhochschule Köln

Dr. theol.Helmut Tschöpe  emeritierter evangelischer Gemeindepfarrer, zeitweise Lehrbeauftragter für Praktische Theologie an der Ruhr-Universität Bochum,  Beratung und spirituelle Begleitung

Mag. Wolfgang Tüchler Religionspädagoge, diplomierter Erwachsenenbildner, Supervisor, Coach

 

Termin Titel Inhalt ReferentInnen

29.5.15

13.30-20.30 Uhr

 Einführungstag  Entscheidungsseminar zur wechselseitigen Klärung von Erwartungen für eine Teilnahme Lackner, Kirchner, Schwingenschlögl

20.6.15

10-17 Uhr

  alternativer Einführungstag   Lackner, Kirchner, Schwingenschlögl
25.-26.9.2015 An jedem Anfang  Gruppenfindung,
Ziele des Lehrgangs, Kommunikation
Kirchner, Lackner
20.-21. 11.2015 Schrittte ins Leben Bausteine der Entwicklungspschologie, Grundlagen für ElternbildnerInnen Kirchner, Lackner
11.-12.12.2015 Was brauchen Erwachsene
zum Lernen? 
Didaktik der Erwachsenenbildung. Lernstile von Erwachsenen, Lerntheorien Tüchler, Lackner
15.-16.1. 2016 Elternbildung als Stärkung elterlicher Kompetenz  Erziehungsstile - individuell, kompetent, hilfreich;  elterliche Kompetenz Kirchner, Lackner
4.3.2016, 19 Uhr Vortrag Spiritualität als entwicklungsfördernde
Säule der Erziehung
Sigrid und Helmut Tschöpe-Scheffler
4.-5.3.2016 5 Säulen einer guten
Erziehung
Elternbildungskonzepte, Bedürfnisse von Eltern. Ich als Elternbildnerin Sigrid Tschöpe-Scheffler
15.-16.4.2016 Wie die Gruppe laufen lernt  Gruppenprozesse Kirchner, Lackner
3.-4.6.2016 Kommunikation II. Damit wir uns gut verstehen Kirchner, Lackner
22-26.8.2016 Sommerwoche/Selbsterfahrung Meine Familie: wer ich bin
und woher ich komme
Pöcksteiner, Kirchner
16.-17.9.2016 Wie Elternbildung gelingen kann  Didaktik und Methodik der Elternbildung Kirchner, Lackner
11.-12.11.2016 lang ab 10 Uhr Adventkranz und Zuckerfest  Diversität, Interkulturalität,
religiöse Feiern im interkulturellen Verständnis
Sentepe, Schwingenschlögl, Nussmüller
20.-21.1.2017 Familie und soziokulturelles Umfeld Familienformen und Familienbilder Pöcksteiner, Kirchner
24.-25.2.2017 lang ab 10 Uhr Meine/deine Wurzeln: Spiritualität  Der eigenen Spiritualität nachspüren, spirituelles Leben mit Kindern Ehart, Schwingenschlögl,
24.-25.3.2017 Leiten leicht gemacht

Leitung, Wie leite ich?

Lernprozesse
anregen

Tüchler, Lackner
05.05.2017 Starke Mädchen - sanfte Burschen - Rollenbilder in der Kinderliteratur

Kennenlernen von Bilder- und Kinderbüchern mit Blick auf die Darstellung von Rollenbildern

 

Kromoser 
06.05.2017 Facebook, Webinar und Co Vom sinnvollen Umgang mit Medien Lackner, Röthler
9.-10.6.2017 In jedem Ende... Evaluierung,
Abschluss, Entwicklungsreport
Kirchner, Lackner

abi logo50ABI St. Pölten
Klostergasse 16
3100 St. Pölten

Leitung:
Dr. Maria Mayer-Schwingenschlögl
Mobil: 0676 / 826 688 373
MAIL

Sekretariat:
Judith Zattl
Telefon: 02742 / 324 - 23 55
MAIL

Lernplattformen für Teilnehmer_innen der Lehrgänge

--> ELTERNBILDUNG

--> GEMEINDE ALS LERNORT

--> LERNFELD INTEGRATION

Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung

Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach

BIC: SPHE AT 21XXX
IBAN:
AT59 20 21 9000 0002 6401