Die Kompetenz der Eltern stärken

elternbildung rupert

Diplomlehrgang "Elternbildung"

September 2017 - Juni 2019

Die Erfahrung zeigt, dass Eltern in einer zunehmend komplexer werdenden Gesellschaft vermehrt Unterstützung und Begleitung suchen. Viele Menschen besuchen deswegen Elternbildungsveranstaltungen. Diese stärken die Kompetenz der Eltern in Erziehungsfragen, regen zum Reflektieren über Erziehung an und fördern den Erfahrungsaustausch.

Im Lehrgang „Elternbildung“ des Ausbildungsinstituts werden künftige LeiterInnen solcher Veranstaltungen qualifiziert. Sie lernen Menschen bei der Weiterentwicklung ihrer eigenen Fähigkeiten und Ressourcen zu unterstützen und sie auf dem Weg zu mehr Selbstbestimmung, Entwicklung und Entfaltung zu begleiten.

Fakten zum Diplomlehrgang

Elternbildung

ErwachsenenbildnerIn mit Schwerpunkt Elternbildung

Zielgruppe

Kindergarten- Hort - und KleinstkindpädagogInnen, ErzieherInnen, LehrerInnen, SozilpädagogInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Ehe-, Familien- und LebensberaterInnen, ausgebildetete Eltern-Kind-GruppenleiterInnen

Inhalte

Erziehungsstile, Elternbildungskonzepte, die spirituelle Entwicklung und Begleitung des Kindes, Entwicklungspsychologie, Kommunikation und Konfliktlösung, Gruppendynamik, Seminardesign und Organisation, Leiten und Lernprozesse anregen, Familiengeschichte, Interkulturalität, Medienerziehung, Rollenbilder in der Erziehung, Buchausstellung, Gastvortrag Dr. Tschöpe-Scheffler

Beginn

September 2017

Dauer

4 Semester berufsbegleitend + 2 Semester Diplomphase

Kurszeiten

Jeweils Freitag 15-21 Uhr, Samstag 9-18 Uhr, am 19.10.2018 und 18.1.2019 beginnt der Kurs schon um 10 Uhr

Abschluss

Diplomierte/r ErwachsenenbildnerIn

Aufnahmevoraussetzungen

Mindestalter 19 Jahre, abgeschlossene Ausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung

Teilnahmegebühr

4 x 480 Euro + 300 Euro Diplomprüfungsgebühr

Veranstaltungsort

Hippolythaus St.Pölten

Veranstalter

Ausbildungsinstitut St.Pölten

Anmeldung

Bis 15.6.2017 für die verpflichtenden Einführungstage am 12.5.2017, 14 Uhr, oder 24.6. 2017 um 10 oder 14 Uhr; Tel.: 02742 / 324 - 2352, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie erwerben ...

  • personale und soziale Kompetenz durch Persönlichkeitsbildung
  • Fachkompetenz als ElternbildnerIn durch Reflexion und Erweiterung ihres Wissens und ihrer Erfahrung
  • Handlungskompetenz als SeminarleiterIn durch methodisch-didaktische Ausbildung
  • gruppenpädagogische Kompetenz durch Wahrnehmen und Gestalten von Gruppenprozessen, verknüpft mit Selbsterfahrung und Praxisreflexion

Methoden

  • Kursblöcke mit Vorträgen, Impulsen, Plenar-, Gruppen- und Einzelarbeiten;
  • Peer-group-Arbeiten; E-learning-Phasen;
  • Literaturstudium; Hospitationen;
  • Durchführung einer eigenen Bildungsveranstaltung;
  • Praxisbegleitung mit individueller Betreuung.

Bei regelmäßiger Teilnahme und Erledigung aller vorgesehenen Arbeiten erhalten Sie nach zwei Jahren ein Abschlusszertifikat, Teilnehmer_innen mit pädagogischer Vorbildung auch das Gütesiegel des Familienmisiteriums. Nach Durchführung eines Diplomseminars und Verfassen einer Diplomarbeit kann dies mit einem staatsgültigen Diplom ergänzt werden.

Lehrgangsleitung

Brigitte Lackner, MAS

Dipl. Erwachsenenbildnerin mit Schwerpunkt Elternbildung, dipl. Montessoripädagogin und Lebens- und Sozialberaterin, Verantwortliche für die österreichweite Vernetzung der katholischen Elternbildung - Homepage

Anita Nussmüller, MED

Sozialpädagogin und Lehrerin für Didaktik und Praxis, Dipl. Erwachsenenbildnerin, Ausbildung in Montessoripädagogik, Referentin der Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie im Rahmen der Eltern- und Familienbildung

ReferentInnen

Barbara Dolak

diplomierte Elternbildnerin, Biologin, Naturparkbeauftragte des NPs Hochmoor Schrems, Leiterin der Kunst-Projekte und Naturvermittlerin im UnterWasserReich Schrems

Maga Christa Kirchner

Pädagogische Beraterin beim Land Niederösterreich, Studium der Heil- und Sonderpädagogik, Supervisorin (Integrative Supervision) und Coach (ÖVS), Kindergartenpädagogin und Sonderkindergartenpädagogin

Christine Kügerl

Familien- und Lebensberaterin Eltern-, Säuglings- und Kleinkindberatung, Dipl. Elternbildnerin, Ausbildungsreferentin, Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester, Mitarbeiterin in der Caritas-Lebensberatung, Mitarbeit bei elternweb2go

Maga Andrea Kromoser

gelernte Buchhändlerin, Studium der Germanistik mit Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendliteratur sowie Familiensoziologie, seit 2008 freie Mitarbeiterin der STUBE (Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur, Wien). 2011 bis 2013 Assistentin der Illustratorin und Autorin Renate Habinger, seit 2011 freie Workshopleiterin zu Themen rund um Kinder- und Jugendliteratur

Dr.in Maria Mayer-Schwingenschlögl

Theologin, Leitung des ABI, Interkultureller Dialog Krems, Diözesankomitee Weltreligionen

Leo Pöcksteiner

DSA, MSc Supervisor, Psychotherapeut, Lebensberater, Coach

Mag. David Röthler

Universitätslektor, Erwachsenenbildner zu den Themen digitale Medien, Bildung, Journalismus; Arbeit mit neuen Formaten und Methoden digitaler Vermittlung: Live-Online-Lernen (Webinare), MOOCs; Mitgründer des Instituts zur Förderung digitaler Mediennutzung WerdeDigital.at und Projektmanager von digi4family.at

Zekiye Sentepe

diplomierte Elternbildnerin, Muslima, interkulturelle Mitarbeiterin beim Amt der niederösterreichischen Landesregierung

Maga Romana Sengstbratl, BSc

Psychologin, WIFI-Trainerin, Erwachsenen- und Elternbildnerin, Eltern-Kompass-Referentin, Dipl. Sinneswerkstattleiterin, Dipl. Montessoripädagogin, Eltern-Kind-Gruppenleiterin,

Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Schefller

Stellvertretende Direktorin des Instituts für Kindheit, Jugend und Familie, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, Fachhochschule Köln

Die Termine sind fix, bei den Referent_innen und Themen können sich noch Veränderungen ergeben

Terminübersicht

Termin

Titel

Inhalt

ReferentInnen

12.05.2017 10.00 und 14.00 Uhr Einführungstag Entscheidungsseminar zur wechselseitigen Klärung von Erwartungen für eine Teilnahme Lackner, Kirchner, Schwingenschlögl
24.6.17 10 und 14 Uhr alternativer Einführungstag Lackner, Kirchner, Schwingenschlögl
15.-16.9.2017 an jedem Anfang Gruppenfindung, Ziele des Lehrgangs, Kommunikation Nussmüller, Lackner
13.-14.10.2017 Was brauchen Erwachsene
zum Lernen?
Andragogik, Didaktik der Erwachsenenbildung. Lernstile von Erwachsenen, Lerntheorien Lackner, Nussmüller, Kofler
1.-2.12.2017 Schritte ins Leben Bausteine der Entwicklungspschologie, Grundlagen für ElternbildnerInnen Lackner, Kirchner
12.-13.1.2018 Elternbildung als Stärkung
elterlicher Kompetenz
Erziehungsstile - individuell, kompetent, hilfreich; elterliche Kompetenz Kügerl, Dolak, Lackner, Nussmüller
2.-3.3.2018 5 Säulen einer guten Erziehung Elternbildungskonzepte, Bedürfnisse von Eltern. Ich als Elternbildnerin Sigrid Tschöpe-Scheffler, Lackner
13.-14.4.2018 Familie und soziokulturelles Umfeld Familienformen und Familienbilder Pöcksteiner, Nussmüller
25.-26.5.2018 Damit wir uns gut verstehen Kommunikation II. Lackner, Kirchner
20.-24.8.2018 Sommerwoche/Selbsterfahrung Meine Familie: wer ich bin und woher ich komme Pöcksteiner, Nussmüller
14.-15.9.2018 Wie Elternbildung gelingen kann Didaktik und Methodik der Elternbildung Lackner, Nussmüller

19.-20.10.2018

lang ab 10 Uhr

Interkulturelles Lernen Diversität, Interkulturalität, religiöse Feiern im interkulturellen Verständnis Sentepe, Lackner
16.-17.11.2018 Wie die Gruppe laufen lernt Gruppenprozesse und Gruppendynamik Nussmüller, Lackner

18.-19.1.2019

lang ab 10 Uhr

Meine/deine Wurzeln: Spiritualität Der eigenen Spiritualität nachspüren, spirituelles Leben mit Kindern Lackner, Schwingenschlögl, Nussmüller
15.-16.3.2019 Leiten leicht gemacht Leitung. Wie leite ich? Lernprozesse anregen Lackner, Sengstbratl
12.4.2019 Kinderliteratur als Medium in der Elternbildung Kennenlernen von Bilder- und Kinderbüchern Kromoser, Nussmüller, Lackner
13.4.2019 Facebook, Webinar und Co Digitale Medien in der Erwachsenenbildung Lackner, Röthler
14.-15.6.2019 In jedem Ende... Evaluation, Reflexion, Rückblick, Abschluss, Vorstellung der Praxisseminare Lackner, Nussmülle